Ordentlicher Saisonstart

Auf einen ordentlichen Saisonstart dürfen die DJK-Teams zurückblicken.

Die Erste holte bei ihrem Debüt in der NRW-Liga gegen den TTV Metelen nach einer Aufholjagd einen Punkt. Dabei lagen die Jungs bereits mit 0:5 und anschließend mit 4:7 hinten. Am Ende war nach einer 8:7-Führung im Enddoppel sogar noch ein Sieg durchaus realistisch, da Thomas Hoffmeister und Julian Ahlemeyer sich erst im fünften Satz geschlagen geben mussten.  Trotzallem hat sich die weite Auswärtsfahrt zweifelsohne gelohnt! Für die Zähler sorgten Ralf Seidel (2), Julian Ahlemeyer (2), Dennis Alers (2) und Ilja Regier (2).

Mit einem 9:5-Sieg hat die neuformierte Zweite (respektive Dritte) ihre Hausaufgaben beim TuS Bad Wünnenberg erledigt. Anders als bei der Ersten zeigten sich die Akteure besonders in den Doppeln stark, hier wurden durch Kleine/Klahold, Huber/Brockmann, Altrogge/Schwarzer alle für die DJK entschieden. Im Anschluss erhöhten Martin Kleine (1), Thomas „Präsi“ Altrogge (2), Stefan Brockmann (2) und Niko Schwarzer (1).

Die Dritte musste sich nach einem ordentlichen Kampf dem Favoriten DJK Adler Brakel mit 9:6 geschlagen geben. Dafür siegte die Vierte mit 9:3 gegen TuS Bad Wünnenberg II.



Landesliga-Mannschaft wird zurückgezogen

Aufgrund der dünnen Personaldecke hat der Verein kurzfristig und gemeinsam entschieden, die zweite Herren-Mannschaft aus der Landesliga zurückzuziehen. Der erste Vorsitzende, Thomas Altrogge, begründete diese Entscheidung folgendermaßen: „Sportlich gesehen ist dieser Schritt traurig, jedoch war es letztlich die logische Konsequenz im Hinblick auf eine Spielserie mit sehr vielen Ersatzstellungen.“ Da der Rückzug vor dem ersten Spieltag vorgenommen worden ist, dürfen alle betroffenen Spieler noch in die anderen Mannschaften gemeldet werden, die Veränderungen sind bereits auf Click-TT zu sehen. „Diesen Schritt müssen wir als Neuanfang der zweiten Mannschaften betrachten, die stark genug ist, in der kommenden Bezirksliga-Saison „oben“ mitzuspielen“, sagte Thomas Altrogge.



Erste holt Verbandsliga-Meisterschaft – größter Erfolg der Vereinsgeschichte

IMG-20160417-WA0001-1Die erste Mannschaft hat für den größten Herren-Erfolg in der 51-jährigen Vereinshistorie gesorgt. Noch nie hat bisher ein Team die Meisterschaft in der Verbandsliga geholt. Dabei war Platz eins noch nicht einmal das primäre Ziel der Ersten, hat sie doch in den vergangenen Spielzeiten sich eher im unteren Tabellendrittel befunden. Nach und nach setzte sich die Erste dann am Platz an der Sonne fest, das Resultat war nach der Hinrunde die Herbstmeisterschaft.

Danach gab es allerdings zwei kleine Schock-Momente zu verdauen: Die Nummer zwei, Romeo Solfato, verkündete nach nur einer Halbserie ihren Abschied und wechselte zum Liga-Konkurrenten TTSV Schloß Holte-Sende. Im gleichen Atemzug verletzte sich Michael Mascher dann auch noch an der Schlaghand – Diagnose: Mittelhandbruch. Plötzlich stand die Erste ohne oberes Paarkreuz dar, die Chancen auf einen möglichen Aufstieg wurden kleiner.

Doch die Ergebnisse blieben trotzdem und aufgrund der starken Ersatzstellungen die gleichen: Siege folgten weiter.  Irgendwann war den Jungs klar, dass eine Meisterschaft gar nicht so unrealistisch sein könnte. Zwei grandiose Rückrundenspiele beseitigten die letzten Zweifel. Gegen den SV Bergheim drehte man ein 2:5 in ein 9:6. In einer epischen Partie gegen den TTC Münster war man am Ende zwei Sätze besser und siegte mit 9:7 sowie mit 11:9 im Entscheidungssatz des Enddoppels. Diese beiden Comebacks, denn auch gegen Münster lag man bereits mit 4:7 hinten, waren für die Moral goldwert.

Am Ende durfte die Erste jubeln und diesen Erfolg bei diversen Mannschaftsbesprechungen – samt „Dopingmittel“ Soplica – begießen. In der nächsten Saison wird sie wahrscheinlich unverändert in der NRW-Liga aufschlagen. Der Verein hat sich gegen teure, zugekaufte Spitzenspieler entschieden und bleibt seiner Philosophie treu. Die NRW-Liga wird ein echtes Abenteuer, auf das sich die Jungs gerne einlassen werden. „Wir haben nichts zu verlieren“ lautet das Motto!

Die Bilanzen der Stammspieler:

  • 1. Ralf Seidel 24:12
  • 2. Michael Mascher 12:19
  • 3. Thomas Hoffmeister 30:6
  • 4. Julian Ahlemeyer 24:7
  • 5. Dennis Alers 21:15
  • 6. Ilja Regier 14:4


Erste wird Herbstmeister

2015 08 29 I.Mannschaft DJK-SSG 1920 Paderborn e.V.Die Erste feierte nach dem 9:4-Erfolg gegen TuS Bexterhagen die Herbstmeisterschaft in der Verbandsliga und belohnte sich für eine herausragende Hinrunde. Nun gilt es, die Form zu konservieren und in der Rückrunde daran anzuknüpfen.

Weniger erfolgreich war die Zweite, die mit 5:9 gegen den TuS Lohauserholz-Daberg verlor, ähnlich wie die Dritte, die mit 6:9 beim TuS Bad Wünnenberg das Nachsehen hatte.

Besser sah es da bei der Vierten aus, die TTV Salzkotten III mit 9:3 bezwang, während die Fünfte gegen den TuS Bad Wünnenberg III ein Unentschieden holte.



Borowski kommt

Zwei Abgängen steht ein Neuzugang gegenüber. Jörg Borowski wechselt vom TTC Horst-Emscher an die Pader und wird die dritte sowie vierte Mannschaft unterstützen!

Herzlich Willkommen, Jörg!



Solfato und Dirks wechseln

Nach einer Hinrunde trennen sich die Wege von Romeo Solfato und der DJK. Ihn zieht es zum TTSV Schloß Holte-Sende, wo er nun künftig prüfen wird, ob die Tische auch korrekt eingestellt sind. Seine “Schlägerkante”-Rufe werden uns fehlen.

Neben Romeo verlässt auch Patrick Dirks unseren Club. Der Detmolder schlägt seine Zelte nun bei seinem Heimatverein, TTV Horn-Bad Meinberg, auf.

Wir wünschen beiden viel Erfolg und lasst euch mal wieder blicken!



Herbstmeisterschaft in Sicht

Kurzen Prozess machte die Erste mit dem Warendorfer SU, siegte glatt mit 9:0, wobei die Gäste auch nicht ihre beste Aufstellung präsentierten … Damit arbeitet der Verbandsligist weiter an der Herbstmeisterschaft, die zum Greifen ist.

Eine erfolgreiche Woche war es auch für die Zweite, die den Aufsteiger, TTSG Rietberg-Neuenkirchen, mit 9:5 in die Schranken wies und damit weiter den Anschluss an die oberen Plätze nicht verliert.

Pech hatte die Dritte, die mit drei Ersatzmännern anreiste, dem TTS Detmold III nach großen Kampf dennoch mit 7:9 unterlag.



Erste wieder Erster

Die Erste hat Rang eins zurück! Durch den Sieg gegen TTC Mennighüffen und die Niederlage vom Zweiten, TuS Hiltrup, schiebt sich der Verbandsligist wieder auf die Spitzenposition vor und grüßt von ganz oben.

Nur zu einem Unentschieden reichte es für die Zweite gegen SV Neubeckum, während die Dritte beim FC Bühne die dritte Niederlage in Folge kassiert hat und in der Tabelle dadurch abgerutscht ist.

Die Vierte spielte Unentschieden gegen TV Geseke II, siegte dafür gegen TSV Schloß Neuhaus II mit 9:4. Damit verfolgt sie weiter den Ersten, SC Wewer II, der noch ungeschlagen ist.

Den zweiten Saisonsieg machte die Fünfte gegen DJK Delbrück II perfekt, muss sich jedoch im Umkehrschluss SV RW Bentfeld mit 7:9 geschlagen geben.



Von der Spitze verdrängt

Die Erste ist die Tabellenführung los. Ausgerechnet im Kreis-Derby gegen die TuRa Elsen mussten die Jungs ihre erste Niederlage hinnehmen, die darüber hinaus mit 2:9 sehr deutlich ausfiel. Nach der Punkteteilung gegen 1. TTC Münster hat die Erste nun drei Minuspunkte und befindet sich nur noch auf Platz zwei.

War für die Zweite das 7:9 gegen den Ersten, Hammer SportClub, verdammt ärgerlich, machte sie es gegen LTV Lippstadt II besser und siegte diesmal mit 9:7. Durch den vierten Saisonsieg findet sich die Zweite im oberen Mittelfeld der Tabelle wieder.

Mit zwei Niederlagen am Stück musste sich die Dritte anfreunden. Erst die 3:9-Klatsche gegen TTV Salzkotten, dann die 4:9-Niederlage gegen TTV Hövelhof. Von der Tabellenspitze grüßt die Dritte nicht mehr, davon geht für sie die Welt aber auch nicht unter.

Dafür rückte die Vierte zwischenzeitlich durch Siege gegen SC GW Paderborn II und TTV Hövelhof II in der Kreisliga auf Rang eins.

Die Fünfte holte gegen TuRa Elsen IV ein Unentschieden, musste sich aber SV RW Alfen geschlagen geben. Für den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse werden noch einige Pünktchen benötigt …

Abschließend noch Gratulation an unser Jungen-Team, das bereits Herbstmeister geworden ist.



Erste weiter auf dem Platz an der Sonne

Die Erste festigte ihren Platz an der Sonne und gewann gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten TSV Westfalia Westerkappeln 9:4. Fünf Spiele, fünf Siege – besser kann es für den Verbandsligisten momentan nicht laufen …

Ebenso erfolgreich war die Zweite, die DJK SR Cappel mit 9:3 in die Schranken wies und damit auf Rang fünf in der Landesliga vorrückte. Ähnlich wie die Erste befindet sich auch die Dritte in der Bezirksliga auf Platz eins und siegte gleichzeitig gegen TuS Bexterhagen II mit 9:4. Am kommenden Samstag kommt es beim TTV Salzkotten zum Spitzenspiel im Duell der bisher ungeschlagenen Teams.

Die Vierte kletterte langsam aber sicher in der Kreisliga-Tabelle und bezwang SV BW Herbram 9:4. Leider hatte die Fünfte beim SC Borchen II das Nachsehen.

Erfreulich ist auch die Entwicklung des Jungen-Teams. SV BW Etteln wurde mit 9:0 bezwungen – Platz eins im Umkehrschluss eingenommen.